Warum ist schlüsselfertig nicht gleich fertig?

Du bist dabei ein passendes Bauunternehmen für den Bau deines neuen Traumhauses zu finden. Als erstes hast du vielleicht Infomaterialien angefordert. Viele Baufirmen haben dir Unterlagen zugeschickt. Eventuell hast du schon die ersten Angebote erhalten. Du möchtest das beste Angebot herausfinden und fängst an, die Leistungen der einzelnen Baufirmen zu vergleichen. Das Problem ist, dass du eventuell nicht wirklich weißt was hinter der einen oder anderen Formulierung tatsächlich steht.

Ich erlebe das immer wieder in meinen Bauberatungsgesprächen, dass die zukünftigen Bauherren eine andere Vorstellung davon haben, was die Bauunternehmen mit den Angebotsformulierungen meinen. Hier gibt es jede Menge Fallstricke, die im Endeffekt eine Fehleinschätzung des Finanzierungsbedarfes nach sich ziehen und du schlimmsten Falls bei deiner Bank während der Bauphase nachfinanzieren musst.

Ein Beispiel für solch einen Fallstrick ist der Begriff SCHLÜSSELFERTIG. Du glaubst, dass dein Haus dann fix und fertig ist? SCHLÜSSELFERTIG ist kein geschützter Begriff. Das kann von bis sein. Du bist der Meinung, wenn das Bauunternehmen seine Arbeit gemacht hat, kannst du einfach nur in deinem neuen Haus einziehen? Dem ist aller Wahrscheinlichkeit nicht so.